Das Gewicht vom Holz hängt zum einen von der Holzart (Eiche, Buche, Fichte etc.) und vom Wassergehalt ab. Jede Baumart hat eine eigene so genannte Darrdichte. Das ist die Dichte von Holz bei 0% Wasseranteil. Also das Gewicht von Brennholz wenn es absolut trocken ist. In der Praxis ist 0% Wassergehalt auf natürlichem Wege nicht zu erreichen. Eine Darrdichte ist allerdings ein wichtiger Ausgangswert um das Gewicht von Brennholz / Holz bei unterschiedlichem Wassergehalt im Holz zu berechnen. Folgend eine kurze Tabelle zu den verschiedenen Fachbegriffen bei Holz bei unterschiedlichem Wassergehalt.

Wassergehalt bei Brennholz

Bezeichnung des Holzes Wassergehalt in %
Darrtrockenes Holz  0-5%
Raumtrockenes Holz  6-11%
Lufttrockenes Holz  12-15%
Wenig trockenes Holz  16-20%
Grünes Holz (frischholz)  21-26%
Fasergesättigtes Holz  27-35%
 Wassergesättigtes Holz  über 35%

Im Freien gut abgelagertes Holz (2 Jahre – regengeschützt) liegt vermutlich bei 15-20% Holzfeuchte. 

Einen wesentlich geringeren Wassergehalt wird man in der Regel bei Brennholz wohl nicht beim Händler angeboten bekommen.

Go to top
Template by JoomlaShine